ende

Wiederaufbau der Gompa in Phera

Wiederaufbau der durch das Erdbeben vom Frühjahr 2015 schwer beschädigten Gompa der Gemeinde Phera.

Die Gompa (buddhistischer Tempel) stellt den Mittelpunkt des Gemeindelebens dar. Alle wichtigen, das menschliche Leben begleitenden Zeremonien, werden hier abgehalten. Die Gompa von Phera war von den Dorfbewohnern liebevoll ausgestattet worden. In ihrem Inneren befinden sich Holzschnitzarbeiten und Bemalungen von kunsthistorischer Bedeutung.

Das Erdbeben hat die Außenmauern der Gompa schwer beschädigt, das Gebäude war sogar einsturzgefährdet. Die schlimmsten Schäden konnten inzwischen durch die Dorfbewohner selbst repariert werden. Jeder hat nach Kräften (auch finanziell) sein Scherflein beigetragen.
Nun sind die Eigenmittel der Gemeinde erschöpft, der Wiederaufbau ist jedoch noch lange nicht abgeschlossen. Die durch das Erdbeben verschobene innen seitige Holzvertäfelung muss gerichtet und neu befestigt werden. Hierzu bedarf es spezieller kunst – handwerklicher Expertise: dies kann von den Dorfbewohnern selbst nicht geleistet werden.

Donation form


EUR
Bitte beachten SIe! Wegen Besonderheiten im Zahlungsmechanismus mit PayPal, müssen Sie auf "Zurück zu nepalmed@gmx.de" auf der Bezahl-Bestätigungs-Seite klicken, damit Ihre Zahlung in unserem System registriert werden kann. Vielen Dank für Ihr Verständnis.