ende

Studien

Wir führen Studien zu verschiedenen Gesundheitsaspekten durch. Die folgende Kurzbeschreibung fasst die bisher durchgeführten Studien zusammen und gibt Einblick in aktuelle, gesundheitsrelavante Themen.

Mutter- und Kindergesundheit 2007-2008 im Amppipal Hospital, Distrikt Gorkha

Kurzbeschreibung: Fragebogenerhebung von im Hospital erhobenen Diagnosen, Brustfütterung, Häufigkeit von Konsultationen in Gesundheitseinrichtungen, Vermessung von Größe, Gewicht, Oberarmumfang von Kindern im Alter von 0 bis 15 Jahren. 2574 Fälle erfasst (Geburten, ambulante und stationäre Vorstellungen/ Behandlungen), 115 Neugeborene, 1465 Kinder vermessen.

Ergebnisse:

  • 7,9% aller Neugeborenen mit Geburtsgewicht < 2500g > 25,5% untergewichtig, 26,2% minderwüchsig, 22,1% unterernährt
  • 7,6% mittlerer Oberarmumfang (MUAC) 21,3% Abmagerung (thinnes)
  • 2,2 % übergewichtig (overweight) Altersgruppe 0-5,9 Lj
  • 0,4% übergewichtig in Altersgruppe 6-15,9 Lj
  • ca. 10% der vorgestellten Kinder benötigt demnach stationäre Behandlung und therapeutische Ernährung

Risikofaktoren für Unterernährung:

  • weibliches Geschlecht,
  • hohe Geschwisterzahl,
  • Adolenszente häufiger von akuter Mangelernährung betroffen,
  • mangelnde mütterliche Bildung,
  • Erkrankungen sind zwar ein Risikofaktor, aber zumeist Malnutrition vorbestehend,
  • inadäquate Ernährung während der Erkrankung.

Hauptsächliche Diagnosen:

  • fieberhafte Atemwegserkrankungen (39%)
  • Durchfallerkrankungen (11,2%),
  • Unfälle 11,5%.

Zugang zu medizinischer Hilfe: 98,3% (63,1% innerhalb von 24h)

Konsultationsgründe:

  • 64,5% fieberhafte Infekte, Atemwegsinfektionen, Durchfall (kein Geschlechtsunterschied),
  • Hilfe zu 61,4% im Krankenhaus, zu 37,1% in Ambulanz erhalten, nur 41,1% Konsultation bei einem Arzt, 62,9% waren noch nie hospitalisiert,
  • Verweildauer im Krankenhaus 3-5 Tage (Fieber, Husten, Durchfall),
  • 2,5 h Fußmarsch (n = 1394, Spannweite 1 bis 60 Stunden).

Atemwegsstudie 2008-2009 im Amppipal Hospital, Distrikt Gorkha

Kurzbeschreibung: Lungenfunktionsmessung bei Erwachsenen

Ergebnisse:

  • 11 % der 584 Patienten konsultierten das Krankenhaus wegen einer respiratorischen Störung
  • durchschnittliche Größe: männlich: 163 cm, weiblich: 153 cm
  • durchschnittliches Gewicht: männlich: 55,6 kg, weiblich: 47,8 kg
  • durchschnittlicher Body-Mass-Index BMI: männlich: 20,8 kg/m2, weiblich: 20,3 kg/m2

Lungenfunktion:

  • Spirometrie war in 527 von 584 Messungen auswertbar. 57 Messungen waren wegen des schwierigen Manövers nicht verwertbar.
  • Die Zahl der weiblichen Patienten war hoch. 437 normale Spirometrien (293 weiblich, 144 männliche).
  • In 14 % der Messungen fanden sich Obstruktionen (weiblich 12%, männlich 22%).
  • Von den Männern mit Obstruktionen waren 56% Raucher, 10% ehemalige Raucher.
  • Unter den Frauen mit Obstruktionen waren 57% Raucher, 10% ehemalige Raucher.

Allergien und Lungenfunktion im Kathmandutal 2010-2011 im Model Hospital, Kathmandu

Hintergrund: ist die hohe Rate an Atemwegsobstruktion in Amppipal auch in Kathmandu nachweisbar und besteht eventuell ein Zusammenhang zu Allergien?

Kurzbeschreibung: Spirometrie und Allergietest (Prick), Bestimmung des Gesamt-Immunglobulin E bei Erwachsenen, Auswertung an der Universität Magdeburg läuft noch.

Durchseuchung mit Helicobacter pylori 2014 im Amppipal Hospital, Distrikt Gorkha

Hintergrund: in Deutschland und in Kathmandu ist das Magenbakterium H.p. ein sehr häufig zu findender Erreger und wichtige Ursache von Magengeschwüren.

Kurzbeschreibung: Antikörperbestimmung gegen H.p. im Blut von Erwachsenen, Befragung zu Lebensumständen, Hygiene.

Ergebnisse:

  • 200 Messungen und Befragungen
  • mittleres Alter: 45 Jahre
  • mittleres Gewicht: 52 kg
  • nur 17 Patienten wiesen Antikörper gegen H.p. auf
  • nur 33 Patienten verfügen über eine eigene Wasserentnahmestelle
  • nur 13 über eine eigene Toilette
  • nur 7 Patienten besitzen einen Kühlschrank

Die Studienergebnisse wurden publiziert (Auswahl):

Vortrag:

  • Janich S: Vielerlei Maß. Bonn: Deutsch- Nepalische Gesellschaft e.V.; 2008. Jahrestagung 2008 Apr 26-27.

Posterpräsentation:

  • Janich S, Wiesmeth S, Devkota D, Giri BR, Twork S, Wankie C, Friis R, Kugler J: Children in Rural Nepal: Reasons for Seeking Medical; Aid and Parental Supportive Behavior at Last Attendance. San Diego: American Public Health Association; 2008. 136th APHA Annual; Meeting and Exposition 2008 Oct 25-29.
  • Janich S, Wiesmeth S, Devkota D, Giri BR, Twork S, Wankie C, Friis R, Kugler J: Breaking the Vicious Circle of Malnutrition and Seeking Medical Aid in Rural Nepal by Adequate Provision of Food during Sickness? – a Cross- Sectional Study in Amppipal Hospital, Gorkha.
  • Nepal. Istanbul: World Federation of Public Health Associations; 2009. 12th World Health Congress Apr 27- May 1.

Artikel:

  • Janich S: Vielerlei Maß. Nepal Information 2008, 101(2):31-33
  • Janich S, Dittrich S, Giri BR, Hussack S, Kugler J: Ernährungszustand von Kindern im Amppipal Hospital, Gokha, Nepal. HeilberufeScience, 2013. Doi: 10.1007/ s16024-013-0177-9.
  • Children in Rural Nepal: Reasons for Seeking Medical Aid and Parental Supportive Behavior at Last Attendance; Sylvia Janich, Susanne Wiesmeth, Dinesh Devkota, Babu Ram Giri, Sabine Twork, Che Wankie, Robert Friis, Joachim Kugler. published as poster at APAPHIN 2009.
  • Children in Rural Nepal: respiratory diseases are most frequent diagnoses when consulting health care services. Sylvia Janich, Arne Drews, Reingart Seibt, Dinesh Devkota, Babu Ram Giri, Che Wankie, Robert Friis, Klaus Scheuch. published as poster at European RespiratoryCongress Vienna, Austria 2009 European Respiratory Journal (2009) Vol.34 Suppl.53, S.626s.
  • Adults in rural Nepal: Are obstructive ventilatory disorders frequent? Arne Drews, Gunnar John, Toni Bergmann, Reingart Seibt, Janardan Devkota, Babu Ram Giri, Klaus Scheuch. published as poster at European Respiratory Congress Vienna, Barcelona 2010.
  • European Respiratory Journal (2010) Vol.36 Suppl.54, S.767s – awarded 3rd prize at Mid-German Respiratory Society Congress in Zeulenroda, Germany 30.10.2010