ende

Infos zu Famulaturen

Alle Bewerbungen für Famulaturen bzw. medizinischer Tätigkeiten in Nepal laufen aus logistischen Gründen direkt über Nepalmed e.V. und nicht über das jeweilige Krankenhaus vor Ort in Nepal. Interessierte Studenten/innen wenden sich bitte via Email an Frau Marx unter folgender Emailadresse: work.nepal(at)gmx.de.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass Nepal eines der ärmsten Länder der Welt ist. Infrastruktur wie z.B. Häuser und Straßen sind oft in einem miserablen Zustand. Tödliche Verkehrsunfälle sind weit häufiger als bei uns. Trinkwasser, Strom oder künstliches Licht sind keine Selbstverständlichkeit. Bitte kommen Sie nicht erst bei Sonnenuntergang in unseren Partnerkrankenhäusern an. Die auf Sie wartenden Krankenhausmitarbeiter kommen sonst aufgrund der Dunkelheit nicht mehr zu sich nach Hause. Auch die Hygiene ist nicht vergleichbar mit Ihrem wahrscheinlich gewohnten Standard. So ist auch im Krankenhaus mit Kakerlaken, Spinnen und Ratten zu rechnen. Zum Teil sind Unterkünfte länger nicht bewohnt, sodass Sie manchmal erst zu Besen oder Wischlappen greifen müssen. Die nepalesische Kultur weist große kulturelle Unterschiede zu der Unseren auf. Es kann leicht zu Missverständnissen kommen, z.B. Kopfnicken bedeutet NEIN, seitliches Kopfwackeln bedeutet JA.

Nepalmed koordiniert die Vergabe von Famulaturen in unseren Partnerkrankenhäusern:

Kathmandu Model
Hospital (KMH)

Pradarsani Marg, Kathmandu

Das KMH hat 130 Betten.
Fachbereiche: Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Allgemeinmedizin, Pädiatrie, Orthopädie, Psychiatrie, HNO, Dermatologie, Neurologie, Ophthalmologie, Akupunktur, Physiotherapie, Zahnmedizin, 24-Stunden-Notdienst

weitere Infos auf der PHECT Seite

Kirtipur
Hospital

Devdhoka, Kirtipur Municipality, Kirtipur.

Das Kirtipur Hospital hat 100 Betten.
Das Mutterhaus ist das KMH.
Fachbereiche: Notaufnahme, 24h-Überwachungsstation, Ambulanzbereich, Gynäkologie, Allgemeinmedizin, Innere Medizin, HNO, Pädiatrie, Chirurgie, Urologie, Radiologie,
plastische Chirurgie

weitere Infos unter Projekt Kirtipur und auf der PHECT Seite

 

 

Manmohan Memorial
Community Hospital

Kotal Tole, Dakshinkali-08, Pharping

Die ländliche Ortschaft „Pharping“ ist 25 km und ca. 1,5 h von Kathmandu entfernt.
Das Mutterhaus ist das KMH.
Fachbereiche: Ambulanz, Notaufnahme, Gynäkologie, Kinderheilkunde, kleine Chirurgie

weitere Infos auf der Webseite des MMC

 

Amppipal
Hospital

Amppipal Hospital, Palungtar Municipality – 11, Gorkha

Das Amppipal Hospital hat 46 Betten.
Fachbereiche: Basismedizin aller Fachgebiete, Unfallchirurgie
Camps mehrfach jährlich: z.B. HNO, Zahnmedizin, Augenheilkunde, Neurologie

weitere Infos unter Projekt Amppipal

Annapurna Neurological
Institute

Maitighar, Kathmandu

3 Stationen mit  40 – 45 Betten.
Fachbereiche: Neurochirurgie, Neurologie, Chirurgie, Urologie, Gynäkologie, Orthopädie, Nephrologie

weitere Infos auf der Webseite des Hospitals

Tilganga Eye
Centre

Gaushala, Bagmati Bridge, Kathmandu

Keine stationäre Behandlung, nur Ambulanz mit ca 75 operativen Eingriffen pro Woche.
Fachbereiche: Augenheilkunde

weitere Infos auf der Webseite des Hospitals

Informationen für Interessenten an einer Famulatur in einem unserer Partnerkrankenhäuser PDF-Dokument.

Erfahrungsberichte

Famulaturbericht Zahnmedizin Kirtipur 2018
Famulaturbericht Kathmandu Model Hospital 02 - 03 2018
Freiwilliger Einsatz als Ergotherapeutin in Kirtipur
Famulaturbericht Amppipal 09 2016
Famulaturbericht Kirtipur 08 2017
Bericht von Dr. Peter Albrecht über seine Zeit im Amppipal Hospital
Bericht von Dr. Schulze-Brüggemann (Urologe) über seinen Einsatz im Amppipal Hospital
Famulaturbericht Kirtipur 09 2016
Famulaturbericht Amppipal 09 2016
Famulaturbericht Annapurna Neurological Institute 08 2016
Famulaturbericht Pharping 04 2016
Famulaturbericht Kirtipur 03 2016
Famulaturbericht Kirtipur 2016
Famulaturbericht Kirtipur 2016
Famulaturbericht Pharping 02 2015